Aktuell

Wir lesen:

Shariar Mandanipur

Eine iranische Liebesgeschichte zensieren

Unionsverlag TB, 320 Seiten, 12,90 Euro

 

Ein iranischer Schriftsteller ist es leid, immer nur düstere Romane mit tragischem Ausgang zu schreiben. Also beginnt er eine Liebesgeschichte ein Projekt mit Tücken. Wie erzählen, wenn es den Liebenden verboten ist, sich allein zu begegnen, sich in die Augen zu schauen?
Wie ein mächtiger Schatten wacht Herr Petrowitsch, der Zensor, über jedes Wort und liest sogar die Ge-danken des Schriftstellers zwischen den Zeilen. Also müssen Sara und Dara, das junge Paar aus Teheran, tausend Listen und Tricks ersinnen, um sich zu finden.

Wir treffen uns am Montag 28.09.2020 um 19:30 Uhr in Bubenbach